Clan / Deck Frage ?

Mittwoch 19/01/2011, 13:17

Hallo,

empfiehlt es sich als Anfänger seine Starterdecks (bei mir Nightmare und GHEIST) auszubauen oder sollte man zu einen "besser" geeigneten Clan/Deck wechseln ?

In was sollte man seine ersten 20 Credits investieren?

Mfg
RONsen

Abbrechen
Donnerstag 24/02/2011, 21:52

Ich hab mi GHEIST angefangen ist aber ziemlich gut gelaufen , hatte aber auch wahnsinniges boosterglück bin mit 160 credits auf fast 50000 clintz kartenwert gekommen und bin ziemlich erfahren in strategiespielen und tcgs

Fazit: Fang nur mit SoA/SoB Clans an wenn du schon erfahrung in solchen spielen wie urban rivals hast.

Abbrechen
Samstag 26/02/2011, 23:11

Also Nightmare sind echt gut fürn Anfang, hatte damals Mit Piranas angefangen und die andere Hälfte mit Nightmares gefüllt, da ich Kenny im Booster bekommen habe. Also die 20 Credits würd ich spaaren, bis du ca 40 oder 60 hast und mir dann einpaar Newbloods holen smiley dann kannst du die teuren verkaufen smiley und die guten von denen du glaubst, dass sie net teurer werden behältst du einfach.

Abbrechen
Montag 21/03/2011, 16:49

Am Anfang hab ich noch mit den "schlechteren Karten" gespielt aber durchs Kämpfen und so bekommst du ja dann Clintz und kannst dir dann bessere karten hohlen

bei den Credits würde ich dir Booster empfehlen am besten ist das Classic hab da fast immer Glück und hab eine teure Karte drin zum beispiel 2 mal Deck von den Vortex smiley

die kannst du dir Verkaufen und kannst dir davon schon ein paar gute Karten hohlen

Abbrechen
Dienstag 22/03/2011, 09:37

Gerade GHEIST finde ich für Anfänger nicht so schwer zu spielen, weil man sich ja nicht auf die Fähigkeiten der gegnerischen Karten konzentrieren muss. Es man die ganze Rechnerei etwas einfacher. Vorsicht muss man natürlich bei SOB-Gegnern und dieser Schultruppe walten lassen

Abbrechen
Mittwoch 23/03/2011, 06:45

Spielt man SoB/SoA Clans am Anfang, als Anfänger, schenkt man den Karten seines Gegners leider nicht immer Beachtung, da man eins vn beidem meist blockiert. Sprich, man lernt nicht mit den Boni der Gegner umzugehen. Das gleiche gilt meiner Meinung nach für +/- Angriffsboni.

Habe einem meiner "Schützlinge" vorgestern sein erstes Deck zusammengestellt, La Junta. Keine Power, kein Angriff etc. Noch nichteinmal Bryan ist im Deck. Er soll von Anfang an lernen mit den Karten des Gegners zu spielen und nicht wie er etwas blockt und damit die Stärke gewisser Karten garnicht erst kennenlernt.

Lange Rede, kurzer Sinn, Platz 26 im Turnier und seine Jubelschreie im Teamspeak höre ich jetzt noch smiley

Mfg Cyprus87

Abbrechen

Auf Thema antworten