Montag 16/05/2011, 01:31

Hallo Leute,
ich habe die ganze letzte Woche über folgendes Deck verwendet und würde gerne Verbesserungsvorschläge und Kritiken lesen.

http://www.urban-rivals.com/presets/?id_preset=1865486&list

Abbrechen
Donnerstag 19/05/2011, 07:10

smileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmiley

Abbrechen
Montag 13/06/2011, 15:17

Ich bin auch noch am probieren ein Jungo Deck. Bzw mit denen als KombiDeck hinzubekommen.
Aber ich finde Askai nicht gut. Der hohe Schaden und die niedriege Power bei SOA macht ihn schwach und berechenbar, da er bei Dir dein einzige Schadennehmer bei deinem Jungo ist.
Radek u Buba finde ich da besser. Niva ist auch ein MUSS. So würdest Du die Schadenswerte verteilen und flexibler sein.
Pegh ist zum Kontern besser als Mindy. Da Pegh wenigstens noch Schaden mindert Mindy mal zu pillen lohnt kaum.
Also wie wärs mit: Radek 3, Pegh 2 , Buba 4, Niva 4? = 13 Pkt. sind 12 für dein Kombi
Die Uppers kenne ich nicht so gut. Wendel finde ich nicht gut, aber OK.

Abbrechen
Montag 13/06/2011, 16:52

OK Buba ist im geteilten Deck nicht der Knaller, hat aber wenn das Verhältnis 2/2 ist 8 Power wegen seinem Schaden bzw Lifegap sowiso solide.
Ohne SOA versteht sich.

Abbrechen
Montag 13/06/2011, 21:09

@ cafic: Die Strategie seines Decks ist, dem Gegner Pillz aus der Tasche zu ziehen, siehe dazu Askai, Mindy, Rodney und die Uppers. Askai ist zwar von den Sternen her schlechter als Radek, aber Radek ist etwas schwieriger durchzubringen, da er gegen Angr-manis fast keine Chance hat.

Buba würde ich ebenfalls nicht empfehlen, da man selten 2-3 Jungos auf der Hand besitzt um ihn durchzuprügeln.
Niva ist zwar stark, aber auch stark vorhersehbar. Jeder Gegner weiß, das du Niva pillen wirst (2-3 Pillen mind.), um einen großen LP-Unterschied zu bekommen. Gleicher Fall bei Hattori.

Und generell muss man keine Schadensbrecher durchbringen, also Askai bzw. Dorian.

Abbrechen

Auf Thema antworten